Ich habe bis jetzt 23 kg abgenommen

 

Ernährung allgemein, Fasten, Diät
Klosterfrau

Ich habe bis jetzt 23 kg abgenommen

Beitrag von Klosterfrau » Freitag 19. Oktober 2007, 09:48

Hei...Danke Canyon1408 für Deinen Tip ein "Neues Thema" anzufangen ich hoffe ich machs nun richtig.

Ich bin seit Mai dran und ich sage Euch es geht ...... aber jetzt will ich noch
7 kg schaffen die gehen natürlich sehr langsam und ich pfusche auch im Moment viel rum. Vielleicht hilft mir dieser Weg....

Wie:
Ich esse Morgens nur Obst egal wieviel egal was - danach eine Stunde Pause bis zum Mittag kann man dann immer wieder Obst essen mit Pause.

Mittags:
Salat oder Gemüse und/oder Pellkartoffeln (Ich habe nicht geglaubt das es so viele Rezepte gibt mit Gemüse) wieder egal wieviel und Pause diesmal 2 Std.
Abends:
2-3 x die Woche Fleisch oder Fisch mit Salat.

Die ersten 2-3 Wochen kein Fleisch essen nur Salat Gemüse und Pellkartoffel so viel man will damit der Stoffwechsel wieder auf Trapp kommt.

Wichtig ist Nicht und von niemendem von diesem Vorsatz abbringen lassen. Ich habe gemerkt die besten Bekannten "och Ess doch" "stell dich nicht so an" "das bischen" hier muß man NEIN sagen und bei Salat Gemüs und Pellkartoffeln bleiben.
Vieleicht will ja jemand testen
Bis dann petra
:lol:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Freitag 19. Oktober 2007, 10:46

Prima, toll, dass du das machst! Nun halt auch noch durch, bis du dein Wunschgewicht erreicht hast!
Und du hast Recht, viele (die meisten von denen hätten es selber bitter nötig), die dich zum "Sündigen" überreden wollen, sind bloß neidisch, dass sie selber die Disziplin nicht aufbringen.
Stör dich nicht daran, sei stolz auf das, was du geschafft hast, hebt das nicht ganz enorm dein Selbstbewußtsein? Vor allen Dingen laß es nie mehr sooooo weit kommen! Ein, zwei Kilo sind "im Vorbeigehen" mal schnell wieder drauf, sieh zu, dass die dann auch gleich wieder verschwinden! Das ist auf jeden Fall einfacher als so ein Gewaltmarsch!

Viel Erfolg und Durchhaltevermögen auch weiterhin! :wink3:
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
Nightlove
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 24. Juni 2003, 21:39
Wohnort: Nähe von Hamburg

Beitrag von Nightlove » Freitag 19. Oktober 2007, 15:18

auch hier nochmal, spitze das du das geschafft hast. salat und pellkartoffeln hört sich sehr gut an :)

aber wie sieht es aus bei dir mit der zubereitung? salz, öl, essig, zucker... wie handhabst du das?

und hast du dir das essen selber so zugeteilt oder hast du dich beraten lassen, wenn ja bei wem?
Bild

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3644
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Johanna » Montag 22. Oktober 2007, 11:45

da hab ich jetzt aber mal dazu eine Frage - jeden Tag Gemüse - ohne Sosse - nicht angemacht. Nur "nackt" gedünstet oder gekocht oder roh?
Und Salat - ohne Dressing??? Ich will das eigentlich nicht für mich selbst wissen, eine meiner Töchter fragte mich danach und ich hab versprochen, mir die Infos bei Dir zu holen.
Danke erstmal dafür

Canyon1408

Beitrag von Canyon1408 » Montag 22. Oktober 2007, 11:45

boa, nun hab ich es auch endlich wiedergefunden.
Ja was haltet ihr davon wenn wir uns gegenseitig ein wenig unterstützen beim abnehmen. Vielleicht könnten wir das so machen, daß wir einen Wiegetag festlegen an dem jeder sein derzeitiges Gewicht angibt. So wie es bei WW ist eben. Nur in Eigenregie. Das müßte doch zu schaffen sein.
Ich will diese verdammten Kilos auch wieder loswerden.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3644
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Johanna » Montag 22. Oktober 2007, 11:54

canyon das war nicht weg - biki hatte es nur zu gut versteckt......

Hexi

Beitrag von Hexi » Montag 22. Oktober 2007, 12:44

Gegenseitiges Unterstützen beim Abnehmen fände ich super. Der innere Schweinehund versucht ständig mich vom Gegenteil zu überzeugen und gewinnt immer.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Beitrag von Sternkeks » Montag 22. Oktober 2007, 13:00

Tja, Leute, ihr Abnehmwilligen, :wink: da müßtet ihr zuerst mal viel weniger auf eurem Hintern vorm Pc hocken, sondern raus an die Luft, Bewegung!

Je mehr man sich bewegt, umso mehr darf man essen, ohne zuzunehmen.
Wenn man dann normal isst, sich aber mehr bewegt, (VIEL MEHR!!!) nimmt man sogar ab!
Zwar hab ich jetzt mein Wunschgewicht - 60 kg bei 1,72m, aber die letzten 4 Kilos waren mit Fasten und Diät einfach nicht weg zu kriegen. Hier beim Umbauen, den ganzen Tag auf den Beinen, treppauf, treppab, Kisten und Material schleppen, Mörtel rühren, Wände verputzen... eben körperliche Arbeit, da hats grad 2 mal 14 Tage gedauert und die 5 Kilos waren weg.

Und eins könnt ihr glauben, bei jeder "Sünde" frag ich mich vorher, obs wirklich nötig ist und ob es Sinn macht, mir meine "gute" Figur damit zu versauen! Ich bin jetzt 59, es reicht, dass ich alt werde, ich muss nicht auch noch wieder fett werden! :roll:

In diesem Sinne: euch allen gutes Gelingen beim Abspecken!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Hexi

Beitrag von Hexi » Montag 22. Oktober 2007, 13:28

@sternkeks

Hallo Sternkeks,

weg vom PC raus an die Luft, da hast du natürlich recht.
Aber am PC sitzen ist auch nur möglich, da ich Urlaub habe und das Wetter zu wünschen übrig lässt. PC sitzen bedeutet Pause - da im Urlaub bei mir Putzen angesagt ist.

Canyon1408

Beitrag von Canyon1408 » Montag 22. Oktober 2007, 17:16

Sternkeks die Einstellung ist natürlich vollkommen richtig. Soweit war ich auch schonmal. Bei mir ist es genauso wie bei Hexi - eben der innere Schweinehund. Dann ist vor zwei Jahren mein Mann in den Vorruhestand gegangen und alles aber auch alles hat sich geändert. Dazu kamen die verflixten Wechseljahre. Und was PC betrifft, - morgens eine Stunde und abends manchmal eine halbe Stunde. Oder umgekehrt. Mehr nicht.
Ich hoffe nur, daß eines Tages wieder dieser gewisse "Klick" kommt und dann gehts zur Sache damit.

[smiley poster=lecker]aber eben schmeckts einfach noch zu gut.[/smiley]

Hexi

Beitrag von Hexi » Mittwoch 24. Oktober 2007, 22:06

@Canyon1408
Nicht nur der innere Schweinehund, bei mir ist es immer abends nach 20.00 Uhr, bis dahin fast gar nichts gegessen.Vielleicht ist dies der Fehler.
Aber dann umso mehr und vor allem Süßigkeiten

lilli

Beitrag von lilli » Donnerstag 25. Oktober 2007, 08:45

Bei mir hilft es, daß ich den Süßkram und Fett reduziere. Ausserdem bewusst ernähren, alles in Maß und Ziel und Bewegung dazu.
So kann ich mein Gewicht immer gut halten. Mit Diäten fange ich erst gar nicht an, weil ich das nicht auf Dauer machen würde. :)

Hexi

Beitrag von Hexi » Donnerstag 25. Oktober 2007, 17:59

@lilli

wie machst du das mit den Süßigkeiten weglassen.
Ich schaffe das nicht.

Sammelengel

Beitrag von Sammelengel » Donnerstag 25. Oktober 2007, 18:22

Keksle, da hast Du wieder mal Recht aber der innere Schweinehund. :roll:
Ich habe aufgehört zu Rauchen und jetzt quäle ich mich mit meinem Gewicht rum. :cookie:

lilli

Beitrag von lilli » Freitag 26. Oktober 2007, 11:26

Hexi, ich gehe beim einkaufen schnell bei den Süssigkeiten vorbei, wenn ich was kaufe, dann wenig. Was ich nicht zu Hause habe, kann mich dann nicht in Versuchung bringen. Ab und zu darf es schon eine kleine Schleckerei sein, aber in Grenzen, das habe ich mir mittlerweile sehr gut angewöhnt.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „ErnährungAllgemein“