Habe meine Daunejacke gewaschen

 

Tipp's aus Oma's Trickkiste
Antworten
Benutzeravatar
sasa_handmade
Beiträge: 312
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 07:11
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von sasa_handmade » Dienstag 1. März 2011, 20:08

Hallo ihr flinken Hausfrauen!

Ich war endlich mutig und habe meine neue Daunenjacke gewaschen. Wobei mich die Peinlichkeit, wenn mir jemand die Jacke abnehmen wollte, wohl eher angetrieben hat.
Jedenfalls war bei der Jacke auch ein Tennisball und eine Anleitung dabei. Ich also die Jacke gewaschen und dann mit dem Tennisball in den Trockner, bei niedriger Temperatur. Sie sieht auch wunderbar aus - wie neu. Nur musste ich den Trockner gefühlte hundert mal anstellen, bis sie trocken war. Das kann ja nicht Sinn und Zweck sein. Könnt ihr mir sagen, wie ich beim nächsten mal umwelschonender trocken bekomme?

Danke schon mal - jetzt gehe ich zu meinem Mann aufs Sofa stricken.

Benutzeravatar
Ivi
Beiträge: 3295
Registriert: Samstag 7. März 2009, 19:17
Kontaktdaten:

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Ivi » Dienstag 1. März 2011, 20:56

Kannst du den Trockner nicht auf Zeit einstellen? Dann einfach etwas länger einstellen. Oder statt Schranktrocken stellst du ihn auf Extratrocken. Oder einfach den Rest so trocknen lassen. Mehr weiß ich auch nicht. :wink:
Vor dem Wunder steht der Glaube!

Benutzeravatar
Alexandra
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 10:50
Wohnort: 41468 Neuss

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Alexandra » Dienstag 1. März 2011, 21:09

Warum mußte die Jacke denn "schranktrocken" sein?

Ich bin eh nicht der Trocknerfan.....aber auch nicht der "totale" Gegner :mrgreen:

Daunen sollte man lediglich antrocknen und das war es....
:blume:
Liebe Grüße
Alex(andra)

Biene

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Biene » Dienstag 1. März 2011, 21:58

Ich gebe den Tennisball schon beim Waschen mit dazu,
weil dann die Jacke beim Schleudern schon extra durchgekloppt wird.
Ob das so richtig ist, weiß ich nicht, aber es funktioniert.
Dann noch im Trockner für 70- 90 min mit dem Tennisball antrocknen und
auf die Leine hängen bis sie ganz trocken ist.
Oder an die Heizung über Nacht, wenn ich sie den nächsten Tag schon wieder benötige.

Benutzeravatar
mary
Beiträge: 669
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 23:28
Wohnort: Niedersachsen

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von mary » Dienstag 1. März 2011, 22:19

Biene hat geschrieben:Ich gebe den Tennisball schon beim Waschen mit dazu,
weil dann die Jacke beim Schleudern schon extra durchgekloppt wird.
Ob das so richtig ist, weiß ich nicht, aber es funktioniert.
Der Ball klopft die Füllung auseinader, sie könnte sonst klumpen.
Ich nehme dazu 2 harte Igelbälle.

Benutzeravatar
sasa_handmade
Beiträge: 312
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 07:11
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von sasa_handmade » Mittwoch 2. März 2011, 07:56

Danke erst mal für Eure Beiträge.

@biene - ich hatte den Ball auch schon in der Waschmaschien drin. Das war aber weil ich noch eine zu filzende Mütze mitgewaschen habe.

Was das Antrocknen und dann Lufttrocknen anbelangt. Die Jacke war nach den ersten paar Trocknergängen noch ganz platt und ich hatte Bedenken, dass sie sich beim Lufttrocknen nicht wieder richtig aufplustert.

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 2. März 2011, 11:17

Ist eine bissel Arbeit, aber ich lasse sowas ZUERST abtropfen und antrocknen über Nacht oder auch noch einen zweiten Tag.

Hin und wieder mal aufschütteln (dran rütteln), das unten sich gesammelte Wasser abstreifen (vorsichtig ausdrücken),
und wenn das Teil dann nur noch klamm ist, dann gehts in den Trockner. Man kann auch föhnen (mach ich mit Mohairpullis, kommt super!),
wie gesagt, ist viel "Hand"arbeit, aber umweltfreundlicher auf jeden Fall!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

Benutzeravatar
OOONicoleOOO76
Beiträge: 414
Registriert: Montag 2. April 2007, 17:29
Wohnort: Lippstadt, geb. in Berlin

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von OOONicoleOOO76 » Freitag 4. März 2011, 17:00

Wenn Ich meine Daunenjacken wasche, nehme ich nicht nur einen Tennisball sondern vier.
Habe mal gehört, das es nicht gut sein soll, für die Maschienen, wenn man nur einen Ball nimmt.

Die Jacken wasche ich nicht einzeln, sondern immer zusammen, und dann auch nur, wenn sie es nötig haben, oder wenn sie wieder in den Schrank kommen, bis zum nächsten Winter.
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar
und das Alltägliche wundervoll.

Gabi 1966
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 27. Februar 2011, 12:57
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Gabi 1966 » Samstag 5. März 2011, 17:49

Ich stecke diese Jacken nach dem Waschen im Wäschetrockner und lasse sie antrocken und hänge die Jacke wieder auf un lege sie dann nochmals in den W-trockner,das die Dauen sich dann lösen.Lg Gabi :!:

cystuskraut

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von cystuskraut » Mittwoch 9. März 2011, 13:25

Ich habe gar keinen Wäschetrockner :mrgreen: also von daher.................

Mein Sohn hatte auch mal so eine Jacke, ist schon länger her.
Wir hatten weder Tennisbälle, noch wie gesagt, einen Wäschetrockner und wir haben die Jacke auch wunderbar trocken bekommen. :wink:
Wie @sternkeks schon schreibt. Bisschen Geduld und Handarbeit.


Das selbe Thema stellt sich ja bei Kopfkissen, die mit Daunen gefüllt sind.
Solche Kissen möchte unser Sohn nur noch. Und heutzutage kann man sie auch waschen.

Fiona
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 11. März 2011, 11:46

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Fiona » Montag 28. März 2011, 12:47

Hey ihr,
also ich habe das ja nun auch schon öfter mit meinem Mantel gemacht - so ein Ding muss ja trotz Daunen auch mal gewaschen werden ;)
Aber: ich habe es genauso gemacht wie ihr: waschen und dann mit Tennisbällen im Trockner antrocknen, dann aufhängen und trocknen lassen. Nur leider brechen die Daunen, so habe ich das Gefühl, bei jedem Mal Waschen mehr und pieksen sich dann von Innen durch den Stoff nach Außen, weil die dann eben spitz sind durch den Bruch und nicht mehr so weich. Das sieht natürlic nicht so hübshc aus und man beginnt die herausstehenden Federn herauszuziehen. Und man merkt hierbei jedesmal, dass das es jedes einzelne Mal eine dumme Idee ist, denn dadurch wird das Ganze ja auch nur nciht besser und man zieht nochmehr raus bzw es geht der Stoff kaputt etcetc
Brechen bei euch die Federn nciht? Wie macht ihr das? Bzw Was mache ich falsch :( ? Jetzt ist es zwar eh zu spät - weil: kaputt ist kaputt. Aber, für die Zukunft :)

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4461
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Sternkeks » Montag 28. März 2011, 13:09

Handwäsche und KEINEN Trockner!!!

Normaler Weise kannst du bei den verschmutzten Stellen den Stoff bissel abheben und rubbeln, dann brechen die Federn nicht.
Ich geb ja gern zu, dass ich auf den ganzen Haushaltsmaschinenpark nicht mehr verzichten möchte, aber hin und wieder
ist die gute alte Handarbeit, Zeit und Geduld doch besser für solche Teile!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

cystuskraut

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von cystuskraut » Montag 28. März 2011, 16:29

@fiona, klar sind bei der Jacke meines Sohnes auch Federn gebrochen oder standen raus.
Deshalb: nie mehr eine Daunenjacke :mrgreen:

Auch meine Jacke, die ich habe, da sind keine Daunen drin.

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3644
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von Johanna » Montag 28. März 2011, 17:39

ich hatte mal eine Winterdaunenjacke von einer meiner Töchter. Naja die hab ich dann auch gewaschen und es kam, wie es kommen musste: Federn d.h. kleine spitze Teile guckten durch den Stoff. Ich zog die raus. Ende vom Lied?
Ich hab die Jacke entsorgt - sah sowieso wie eine Leberwurst auf Rädern darin aus :lol: :lol:

Benutzeravatar
sasa_handmade
Beiträge: 312
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 07:11
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Habe meine Daunejacke gewaschen

Beitrag von sasa_handmade » Montag 28. März 2011, 21:33

Na das sind ja schöne Aussichten. Ich hab meine jetzt einmal gewaschen. Da lukte eine Feder raus und die hab ich auch rausgezogen. Naja, den nächsten Winter wird sie auch noch mitmachen und dann 3 2 1 Deins :wink: Muss ja auch mal was neues her :D
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
David Ben Gurion

Antworten
Anzeige

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“