Bananenbrot

 

Brotrezepte, Marmelade, Brotaufstriche
Antworten
Benutzeravatar
Alice
Beiträge: 40
Registriert: Montag 30. September 2002, 22:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Bananenbrot

Beitrag von Alice » Dienstag 7. Oktober 2003, 22:02

Zutaten :

500 g Weizenmehl Type 1050
2 Tl. Salz
1 Tl. Zucker
1/2 Päckchen Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
1/4 l Milch
50 g Butter oder Margarine
3 grosse geschälte Bananen (ca. 500g)
Saft 1/2 Zitrone
1,5 El. grüner Pfeffer
4 EL gehackte Petersilie
Mehl zum Kneten
1 verquirltes Ei zum Bestreichen.


Zubereitung :

Den Teig vorbereiten:
Das Mehl in eine grosse Schüssel sieben, das Salz darüberstreuen und
vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken, den Zucker hineingeben und die Hefe darüberstreuen/bröckeln.
Mit etwas Mehl vermischen und mit 1/8 l handwarmer Milch zu einem Brei verrühren.
Beim Rühren in der Mulde soviel Mehl mitreissen, bis eine breiartige
Konsistenz entsteht. Dabei bleibt ca. die Hälfte des Mehls übrig !
Die Schüssel in einen Plastikbeutel schieben, mit einem Küchentuch
bedecken und an einem warmen Platz [25 bis 42 Grad, über 42 Grad wird dieHefe gekillt] 15 min. aufgehen lassen [Der Brei hat seinen Umfang verdoppelt und zeigt grosse Blasen].
Über das Hefestück etwas Mehl streuen und den Rest der warmen Milch und das zerlassene handwarm abgekühlte Fett hinzufügen.
Alles gut mischen und in etwa 15 min. zu einem glatten Teig kneten, der
nicht mehr klebt und anfängt Blasen zu zeigen. Knetzeit einhalten! Der
Teig wird ganz geschmeidig, man hat den Eindruck er sei innen hohl, wenn
man ihn auf den Tisch fallen lässt
Den Teig zu einem Ball formen und auf den mit Mehl bestreuten Boden der
Schüssel legen. Wieder in den Plastikbeutel schieben und mit einem
Küchentuch bedeckt 30 min. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Umfang verdoppelt hat[stimmt wirklich!].
Die geschälten Bananen in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft
beträufeln und 10 min. zugedeckt marinieren.
Den Teig zu einem Rechteck von 30*40cm ausrollen, die Bananenscheiben
gleichmässig darauf verteilen und mit den Pfefferkörnern und Petersilie
überstreuen.
Das Teigrechteck der Länge nach aufrollen und in eine geeignete,
eingefettete Backform legen. Nochmals mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort 60 min. aufgehen lassen. Dazwischen mit verquirltem Ei bestreichen und die Oberfläche mit einer Gabel einstechen.
Beim Backen eine feuerfeste Schale mit kochendem Wasser in den Ofen
stellen.
Auf der 2. Leiste von unten 45-50 min. backen. (Elektroherd: 200°,
Umluftherd: 160°, Gasherd: Stufe 4)
Falls die Oberfläche zu stark bräunt, gegen Ende der Backzeit mit
Alufolie Abdecken. Das fertige Brot 5 Min. in der Form belassen, auf
einen Gitterrost stürzen.
Ein ungewöhnlich pikantes Brot, das am besten zu Tee oder Wein schmeckt, wenn es warm gegessen wird.
Aufbacken bei 150 Grad ist möglich.
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Antworten
Anzeige

Zurück zu „BrotZeit“