Anzeige

Bratpfannen

Tipp's aus Oma's Trickkiste
gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Mittwoch 6. September 2017, 21:58

Toll Keksli, schreib uns mal, wie sie nach 50 maligem Benutzen auf der Herdplatte steht. :D

Ich reinige meine Pfannen immer von Hand. Früher gab ich sie in die Maschine, kein Wunder, dass sie nach einiger Zeit auch danach aussahen. Das tue ich aber schon seit einige Jahren nicht mehr. Von Hand gewaschen sehen sie auch nach Jahren noch recht gut aus - aber wackeln eben auf dem Kochfeld. Bild

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Bratpfannen

Beitrag von Sternkeks » Mittwoch 6. September 2017, 22:17

Mach ich, gerhild, mach ich!
Und von Hand abwaschen muss eben sein, aber da reicht eigentlich warmes Wasser und ein weicher Lappen.

Ich hab mich mal schlau gemacht, das mit dem Wölben/Verbiegen hat was mit Physik zu tun. Das Material dehnt sich bei Hitze aus, und da der Pfannenboden sonst nirgends hin kann, steigt er eben hoch. Bei Töpfen unterbindet man das, indem man diese Sandwich-Technik anwendet: mehrere unterschiedliche Materialien werden - wie auch immer - miteinander flächig verbunden, und dadurch wird wohl verhindert, dass sich die Böden verbiegen.
Bei Pfannen macht man das eigentlich auch, mal gut und mal besch...eiden. Aber am Preis kann man das nicht festmachen. Es gibt anscheinend sauteure Pfannen, die sich verbiegen und preiswerte, die das nicht tun - und umgekehrt. Was uns bleibt: ausprobieren! Das hält dann immerhin die Wirtschaft am Laufen. :?
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Mittwoch 6. September 2017, 22:29

Genau Keksli und daher warte ich mal ab, wie Deine Pfanne nach 50 maligem Gebrauch ausschaut. :D :D

Deine Erklärung ist in sich schlüssig mit der Physik - bei teuren Pfannen sollte aber der Boden entsprechend berarbeitet sein.
Na ich schau mal und werde berichten. :D

Benutzeravatar
Johanna
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 15:04
Wohnort: Nordhessen

Re: Bratpfannen

Beitrag von Johanna » Donnerstag 7. September 2017, 08:48

Meine beiden Pfannen waren zwar teuer, aber ich habe diese 1980 gekauft. Bin nicht so reich, dass ich mir das billigste leisten kann......lol

gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Donnerstag 7. September 2017, 09:22

Genau Johanna, deshalb möchte ich mir 2 gute teurePfannen kaufen, dann habe ich bis zur Urne meine Freude daran.

5 preiswerte Pfannen die ich immer wieder wegwerfe, die mich ärgern weil sie auf dem Kochfeld wackeln - ergeben eben auch eine gute festsitzende Pfanne - gelle? So isses. :D :D

Jomo

Re: Bratpfannen

Beitrag von Jomo » Donnerstag 7. September 2017, 11:36

Herzlichen Glückwunsch @Sternenkeks
Na dann halte alles schön heiß wir kommen :lol: :lol: :lol:

gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Donnerstag 7. September 2017, 11:53

Was kannst Du heute so anbieten Keksli so 'à la carte'?

Gibts aus der neuen Pfanne jetzt wenigstens eine Offenbarung? :lol: :lol:

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Bratpfannen

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 7. September 2017, 12:26

Heute gibt es Mangold, frisch aus dem Garten, in Senfsahnesoße mit ein paar Tomaten (auch eigene Zucht), dazu Bandnudeln - die aber nicht aus der Pfanne! Zum Nachtisch mach ich uns einen Schokopudding, da kommt dann die Sahne, die von der Soße übrig ist, aufgeschlagen dazu. (Resteverwertung!) Sahne und Milchpudding - Eiweißersatz, weil wir heute, wie meist an Wochentagen, ohne Fleisch essen.
Falls jemand fragt, wieso ich das jetzt, um ca 12.30 Uhr erst vorhabe: wir essen abends warm, jetzt gleich gibt es unsere Mittags-brotzeit!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Donnerstag 7. September 2017, 12:29

Doch Keksli, das klingt gut, ich werde kurz vorbeikommen und die Schüsseln ausschlecken - falls vom Pudding noch etwas übrig ist, lange ich auch da gerne zu. :D :D

Benutzeravatar
Sternkeks
Moderator
Beiträge: 4452
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2004, 20:35
Wohnort: Thüringen- ENDLICH!
Kontaktdaten:

Re: Bratpfannen

Beitrag von Sternkeks » Donnerstag 7. September 2017, 12:36

Hahaha, da wirst du dich mit unserer Cara einigen müssen - beim Ausschlecken!
Wer sich jetzt angeekelt schüttelt, hin und wieder darf der Hund was ausschlecken, aber nur die Sachen, die dann bei 75°C im Geschirrspüler desinfiziert werden!
Liebe Grüße und gute Wünsche
für Mensch und Tier
von Sternkeks

gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Donnerstag 7. September 2017, 13:26

Kein Problem Keksli, der Cara bringe ich ein rechtes Hunde - Guetzli mit, dann überlässt sie mir den Pudding. :lol:

Unsere Nachbarin hat eine Lexi, so eine Mischung Entlebucher / Appenzeller und eigentlich ein Hütehund. Die darf das auch und schleckt die Teller ab wenn sie schon in der Abwaschmaschine stehen.
Der Bub schaute nicht schlecht, ihn hats fast innerlich gekehrt - aber er sagte nix. Ich bin da robuster und sehe das viel lockerer. :lol: :lol:

Das ist ein gut erzogener Hund, wenn Maja etwas vor hat und die Lexi nicht mitnehmen kann, gehe ich mit ihr Gassi. Die hört aufs Wort und schaut einen immer an in grosser Erwartung von Befehlen - welche sie zu gerne ausführt. Eigentlich gehörte sie auf einen Bauernhof und Kühe zu beaufsichtigen.

Sei jetzt nicht so geizig Keksli und koch einen Topf mehr. :D :D

Jomo

Re: Bratpfannen

Beitrag von Jomo » Donnerstag 7. September 2017, 17:30

Gerhild ich war zu erst angemeldet :lol: :lol:
Und was willst du mit Pudding?
Ich dachte du stehst auf deftig leckeres Fleisch ? :lol: :lol:
In der Not leckt man eben diese Schüsseln aus :lol: :lol:
Du bescheidene ,anspruchslose Frau :lol: :lol: gelle
Darauf trinken wir

Bild

gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Donnerstag 7. September 2017, 18:39

Ach Jomo, so ab und wieder esse ich ganz gerne mal einen wirklich naturbelassenen Biopudding, den Genuss lasse ich mir nicht entgehen. :D :D

Fleisch gibts nur 2x in der Woche, ansonsten Gemüse und Fisch. Dafür kaufen wir Biofleisch vom Hof. :D

Anspruchslos? Da lachen ja die Hühner, aber ich doch nicht.

Genau so soll es sein, das abendliche Cupli, man gönnt sich doch sonst nix.
Bild

Das Leben ist zu kurz um dauernd zu verzichten. :D

Jomo

Re: Bratpfannen

Beitrag von Jomo » Donnerstag 7. September 2017, 19:20

Richtig Gerhild ,das Leben immer wieder ein bißchen bunter gestalten :lol: :lol: :lol:
Ich bin ja auch kein Fleischesser in dem Sinne . Sehr selten .
Dafür Fisch und Gemüse ,aber jeder so wie er es mag . Und ein richtig gut gemachter Braten ist ja auch lecker . :D :D :D :D

gerhild
Beiträge: 1539
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 13:48

Re: Bratpfannen

Beitrag von gerhild » Donnerstag 7. September 2017, 20:00

Du schreibst es, erst letztens einen gespickten Rindsbraten von der Schulter gehabt - ein Gedicht. :D

Antworten

Zurück zu „Das bisschen Haushalt“